Info über das Projekt  |  Info über Projektteilnehmer  |  Aktuell  |  Sponsoren  |  Kontakt  | 
         

search Suche
 

Informationen über die Projektteilnehmer


Informationen über die Projektteilnehmer

     Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Historischen Museums der Hauptstadt Warschau und des Staatarchivs der Hauptstadt Warschau in Zusammenarbeit mit der deutschen Stiftung niedersächsische Gedenkstätten.
      Das Projekt soll einen erheblichen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis leisten und ein größeres öffentliches Interesse an der Problematik der Vertreibung und deren Auswirkungen auf Deutsche, Polen und Vertreter anderer europäischer Länder wecken. 
 Das Historische Museum der Hauptstadt Warschau beschäftigt sich seit Jahren mit der Zeit des Zweiten Weltkriegs in Warschau und sammelt unterschiedliche Zeugnisse und Andenken zu diesem Thema. Das Museum plant, das Material für die Erstellung einer Webseite auszuwerten. Außerdem werden eine wissenschaftliche Konferenz, ein Katalog und eine Ausstellung vorbereitet. 
 In den Sammlungen des Staatsarchivs befinden sich sehr viele Dokumente, die dank des Projekts einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden können. Das Archiv hat vor, nicht nur seine eigenen Sammlungen zugänglich zu machen, sondern sich ebenfalls an den Vorbereitungen der Webseite, der Konferenz und der Ausstellung zu beteiligen. 
      Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten beschäftigt sich mit einer ähnlichen Thematik in Deutschland. Unter ihrer Aufsicht steht die Gedenkstätte im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen, in dem u.a. Tausende Deportierte aus Warschau gefangengehalten wurden. Der deutsche Projektpartner wird seine Materialien zugänglich machen, an der Vorbereitung der Ausstellung und der Konferenz teilnehmen und die Ergebnisse der Zusammenarbeit im Internet verbreiten.

 


          

 

 Zurück...


foto
 
Historisches Museum der Stadt Warschau

     Das Museum befinden sich in 11, nach dem Krieg wiederaufgebauten, Altstadtzinshäuser : 8 von der Altstadtmarktseite und 3 in der Nowomiejska Straße. Zu ihm gehören auch 3 historische Höfe. Das Innere beherbergt 50 Säle, die für ständige Exposition vorgesehen sind und 5 für Zeitausstellungen. Das Museum entstand im Jahre 1936 als Museum des Alten Warschaus und war Abteilung des Nationalmusemus. [...]

  Mehr ...


foto
 
Das Staatsarchiv der Hauptstadt Warschau

     Die Geschichte des Warschauer Archivs  ist mit der Geschichte der Stadt selbst und ihrer Behörden untrennbar verbunden. Die neusten Forschungen weisen nach, dass die Stadt Warschau am wahrscheinlichsten um die Wende des 13. und 14. Jahrhunderts in der Nachbarschaft der fürstlichen Residenz in Jazdowo gegründet wurde. 
     Die Gründungsurkunde ist nicht erhalten geblieben, [...]

  Mehr ...


foto
 
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten

[...]  Mit Gesetz vom 18.11.2004 hat das Bundesland Niedersachsen nach einem einstimmigen Landtagsbeschluss die "Stiftung niedersächsische Gedenkstätten" als Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Celle errichtet.  [...]

  Mehr ...


 
Zusätzliche Dokumente
         
   
   

Copyright © Muzeum Warszawy :: 2007

   
  Das Projekt ist vom Museum der Stadt Warschau in der Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv der Stadt Warschau und der deutschen Stiftung niederschsischen Gedenkstätten realiziert